Schüttorfer Sänger verpassen kaum eine Probe


Gemischter Chor feiert 97. Stiftungsfest – Auszeichnungen für die fleißigsten Sänger des Ensembles


his SCHÜTTORF. Auf ein ereignisreiches Jahr konnte der Gemischte Chor Schüttorf bei seinem 97. Stiftungsfest zurückblicken. Der Vorsitzende Heinz-Arno Kupfer hob bei seiner Eröffnungsansprache vor allem das Kaffee- Konzert mit Frühlingsmelodien hervor, das im April in der Mensa der Oberschule über die Bühne gegangen war, und für das der Chor viel Lob von den Besuchern erhalten habe.

 

Dabei bedankte sich Heinz-Arno Kupfer noch einmal ausdrücklich bei Chorleiter Koen Edeling und dessen Ehefrau Bep, die mit Solostücken überzeugt hatte. Außerdem lobte er die Dekorationen von Angelika Zimmermann. Der Schüttorfer Chor beteiligte sich auch bei der Premiere des Frühlingsansingens, die in der Schüttorfer Innenstadt viel Anklang fand (die GN berichteten). Anschließend schaute Kupfer bereits nach vorn und rückte das Jubiläumsjahr 2021 in den Blick. „Dann feiern wir unseren 100. Geburtstag. Ich hoffe, dass ihr uns alle die Stange haltet“, sagte der Vorsitzende zu seinen Mitsängerinnen und Mitsängern. Mit Angelika Werner wurde eine Sängerin für ihre zehnjährige Mitgliedschaft im Chor mit einer Ehrennadel und einem Blumenstrauß besonders geehrt.

 

Die Chorproben waren im vergangenen Jahr meist sehr gut besucht. Deshalb ging es auch bei der Auszeichnung der fleißigsten Sängerinnen und Sänger beim Stiftungsfest sehr eng zu.

 

Mit 39 von 41 Proben teilten sich Hendrika Verwold und Heinz-Arno Kupfer selbst den ersten Platz. Direkt dahinter waren mit 38 Teilnahmen Helga Kröner, Ida Schepers, Herma Rottmann und Günter Kerkhoff. Hendrike Reiners, Hanne Albers und Magret Rademaker waren mit 37 Proben ebenfalls fleißig dabei. „Ich hoffe, dass alle auch weiterhin so viel Spaß und Engagement zeigen“, betonte Kupfer. Die Ausgezeichneten wurden anschließend mit dem traditionellen Vereinslied „Eintracht und Liebe halten uns zusammen“ geehrt.

 

Danach präsentierte der Chor den Besuchern, begleitet von Koen Edeling, Auszüge aus seinem Repertoire. Eröffnet wurde der musikalische Part mit den Schlagern von Udo Jürgens „Immer wieder geht die Sonne auf“ und „Merci Cherie“. Es folgten Danyel Gérards „Butterfly“ und „Alle Blumen blüh’n“ nach der Melodie von Louis Armstrongs „Wonderful World“.

 

Den Abschluss bildeten der „Kriminal Tango“ und „Die kleine Kneipe“ von Peter Alexander, die den geselligen Teil des Abends einläutete.

 

 

© Grafschafter Nachrichten

14. Mai 2018

 

 

Neuer Chorleiter stellt sich vor

Sängerinnen und Sänger in Schüttorf begrüßen Koen Edeling


hd SCHÜTTORF. In der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores Schüttorf, die kürzlich in der Mensa der Oberschule abgehalten worden ist, konnten die Mitglieder auf ein mit vielen Aktivitäten gefülltes Chorjahr zurückblicken. Nach den Worten des Vorsitzenden, Heinz-Arno Kupfer, bestimmten die Freude am Gesang und die gute Gemeinschaft die Proben und Auftritte.

 

Herzlich begrüßt wurde der neue Chorleiter Koen Edeling, der sich an diesem Abend vorstellte und seine Ideen zur Gestaltung der Chorarbeit darlegte.

 

Der Rückblick auf das vergangene Jahr vermittelte die Bandbreite der Aktivitäten des Chores. Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen Auftritte bei Geburtstagen und Jubiläen sowie das Mitwirken in Gottesdiensten und das Singen in den Pflegeheimen auch unter Mitwirkung der Bewohner.

 

Ein besonderes Ereignis war das 95. Stiftungsfest in den Räumen des Sportparks des FC Schüttorf 09 an der Salzberger Straße. Vertreten waren auch zahlreiche Sängerinnen und Sänger des Freundschaftschores „Sempre Crescendo“ aus Enschede. Die Verbindung zwischen beiden Chören besteht inzwischen länger als 90 Jahre. Im Rahmen des Stiftungsfestes wurde Helga Bült für 60-jähriges Singen im Chor mit der Goldenen Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet. Den Wanderpokal erhielt Herma Rottmann als fleißigste Sängerin. Der Chorausflug führte zum Museumsdorf Cloppenburg, wo die Chormitglieder an einer interessanten Führung teilnehmen konnten.

 

Die Versammlung wählte einstimmig einen neuen Vorstand für die kommenden drei Jahre: 1. Vorsitzender bleibt Heinz-Arno Kupfer, 2. Vorsitzende und Schriftführerin ist Ida Schepers, Kassenwartin: Gitta Selhorst, Notenwarte: Helmut Bergmann und Gertrud Bavinck, Beisitzerinnen: Herma Rottmann und Angelika Zimmermann.

 

Für das neue Jahr hat sich der Chor viel vorgenommen. Das zeigen die zahlreichen Termine, die der Vorsitzende bekannt gab. In Planung ist unter anderem ein herbstliches Kaffeekonzert mit neuem Repertoire. Um die Aufgaben erfüllen zu können, ist jedoch nach wie vor das Anwerben neuer Sängerinnen und Sänger erforderlich. Interessierte sind jederzeit willkommen. Musikkenntnisse sind hierzu nicht erforderlich, lediglich die Freude am Singen. Der Chor probt freitags in der Zeit von 18.30 bis 20.30 Uhr in der Mensa der Oberschule Schüttorf.

 

 

© Grafschafter Nachrichten

10. Februar 2017

 

 

 

Grafschafter Nachrichten vom 22. April 2016