Willkommen auf der Homepage des

KreisChorVerbands Emsland - Grafschaft Bentheim

Hinweise auf Konzertveranstaltungen finden Sie im Menüpunkt Konzerte

 

 

KreisChorVerbandstag 2018


Die Jahreshauptversammlung 2018 findet am 03. März im
Gasthof und Hotel Hubertus Vennemann,
Laurentiusstraße 6 in 49740 Haselünne/Lehrte statt.
Beginn ist um 14:00 Uhr.

Der Vorstand bittet alle Mitgliedsvereine des KCV,
bei ihren 
Planungen diesen Termin zu berücksichtigen.

Einladung zum Sängertag - Mitgliederversammlung
Einladung 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 295.9 KB
Tagesordnung Sängertag 2018
TO 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 549.9 KB

Sängerinnen und Sänger gesucht!

Wir singen die Menschenrechte

 

 

Am 19.05.2018 werden von einem Chor open air vor dem Kino in Papenburg am Hauptkanal etliche Artikel der Menschenrechte aufgeführt. Für diesen Chor werden Sängerinnen und Sänger gesucht. Die Aufführung vor Tagungsteilnehmern (ca. 500-600 Mitglieder von Amnesty International) und der über die Medien eingeladenen Öffentlichkeit wird an diesem Tag in einem Zeitfenster von ca. 11.30 bis etwa 14.00 Uhr stattfinden.


Der Komponist der Chorsätze, Alex Christian Schullz, Duisburg, wird die Aufführung selbst leiten.
Geprobt wird mit dem Komponisten in einem Workshop am 05.05.2018 in der Heinrich-von-Kleist Oberschule in Papenburg, Kleiststraße. Zur Vorbereitung auf diesen Workshop werden Noten und Hörproben der Artikel und Übe-Dateien der Einzelstimmen vom Komponisten jeder Sängerin und jedem Sänger kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Materialien verbleiben bei den Sängerinnen und Sängern und können von Chören für spätere Aufführungen lizenzfrei genutzt werden.


Hintergrund dieser Aufführung ist die Jahresversammlung von Amnesty International Deutschland über Pfingsten in Papenburg. Jahresversammlungen fanden in den letzten Jahren z.B. in Hannover, Dresden und Münster statt.


Bei allen Jahresversammlungen gibt es eine öffentliche Aktion. Da sich die Unterzeichnung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am 10.12.2018 zum siebzigsten Male jährt, wird sich die öffentliche Aktion rund um das Thema: „70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ drehen.


Ein Teil dieser öffentlichen Aktion wird das Singen der Menschenrechte sein.

 

Der Kreischorverband Emsland-Grafschaft Bentheim ist vom Komponisten und von Amnesty-International Papenburg gebeten worden, die Organisation für den musikalischen Part, insbesondere für den Workshop zu übernehmen.


Interessierte Sängerinnen und Sänger werden gebeten, sich beim Kreischorleiter Hans-Georg Diekmann unter der E-Mail-Adresse hansgeorg.diekmann@gmail.com und unter Angabe der Stimmlage zu melden.
Die per Mail bereitgestellten Noten sollten dann eigenständig ausgedruckt werden. Weitergehende Informationen können unter 04961-4950 erfragt werden.

 

 

Externer Link zu TONI SINGT

 

"Toni singt"

 

Nachdem unser KCV in den letzten Jahren (2013 - 2017) bereits sieben Fortbildungen für die Kitas unter dem Titel: Kindgerechtes Singen mit sehr großer Resonanz durchgeführt hat, wird nun eine zweitägige Fortbildung nach der "Toni singt" Methode  angeboten.

 

 

Es handelt sich um die erste Toni-singt-Fortbildung innerhalb des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen. Zum Inhalt der Fortbildung enthält die anhängende Einladung eine detailierte Beschreibung.

 

Kitamusica-Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 293.4 KB
Kitamusica-Anmeldebogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.5 KB

 

 

Kindergarten Vrees jetzt "Kitamusica"

 

Chorverband verleiht Auszeichnung – Didaktisches Konzept ersetzt Felix-Plakette

 

Von Heinz Benken

 

 

Der Kindergarten in Vrees darf sich nun „Kitamusica“ nennen. Die Auszeichnung des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen überbrachte Medienreferent Narciss Göbbel.

Der Kindergarten in Vrees ist mit dem Siegel „Kitamusica“ ausgezeichnet worden. Foto: Heinz Benken

 

Vrees. „Kitamusica“ ist ein didaktisches Konzept des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen, seiner Kreischorverbände und Chöre für das Singen in Kindergärten, Kindertagesstätten und Krippen. Die Bewerbung der Kindertagesstätte Vrees durch ihr Kollegium und Pfarrer Clemens Schwenen hatte Erfolg, und der Kindergarten in dem Hümmlingdorf hat nun als eine der ersten Kitas die neue Plakette des Landeschorverbandes erhalten, die die bisher vom Verband vergebene Felix-Plakette ersetzt.

 

Vor fünf Wochen konnte sich Kreischorleiter Hans-Georg Diekmann im Kindergarten Vrees davon überzeugen, dass die vom Chorverband gestellten Kriterien erfüllt werden. Zu den Kriterien zählen tägliches Singen, kindgerechte Tonhöhen, internationale Lieder, das Integrieren von Tanz- und Bewegungsspielen und das Einsetzen von Rhythmusinstrumenten.

 

„Ich sehe diese Auszeichnung als eine aufmunternde Bestätigung unserer musikalischen Arbeit“, freute sich Kindergartenleiterin Martina Gerken. „Aber auch als Motivation, der Musik und speziell dem Singen im Alltag der Kinder eine größere Bedeutung zuteilwerden zu lassen.“ Sie dankte für die externe Unterstützung der musikalischen Erziehung, verwies aber auch darauf, dass diese nicht isoliert neben dem pädagogischen Konzept des Kindergartens stehe, sondern täglich in die Praxis eingebunden werde.

 

Mit dem Projekt „Kitamusica“ soll das qualifizierte, tägliche Singen mit Kindern auf den natürlichen Tonhöhen der Kinderstimmen gefördert werden. Ein wesentliches Anliegen ist das Stärken der musikalischen Arbeit vor Ort über den Kreischorverband. Das Konzept setzt auf das Engagement der Erzieherinnen und der Eltern, unterstrich Medienreferent Göbbel in seiner Ansprache. Bevor er die Plakette und die Urkunde überreichte, verwies er darauf, dass Kitamusica kein von oben herab wirkendes Konzept sei, sondern die gute musikalische Zusammenarbeit im lokalen Umfeld unterstützen wolle. Er hoffe, dass das Musizieren in den Kindergärten auch in die Familien hineinwirke.

 

Bürgermeister Heribert Kleene lobte „die hohe Qualität“ des Vreeser Kindergartens und das Engagement der Erzieherinnen im „besten Kindergarten Deutschlands“.

 

Bei der feierlichen Übergabe der Urkunde und der Plakette bedankten sich die Mädchen und Jungen des Vreeser Kindergartens mit einigen musikalischen Kostproben. Jede Gruppe hatte ein Lied ausgesucht, das dann vor den Gästen gesungen wurde.

 

Veröffentlicht am 20.12.2017

© Ems-Zeitung 

Alle Rechte vorbehalten

 

 

Chöre im Emsland und der Grafschaft wollen sich zeitgemäßer präsentieren

Kreisverband spricht Vorstand bei Versammlung in Haren volles Vertrauen aus

 

Die Vorstandsmitglieder des Kreischorverbandes Emsland/Grafschaft Bentheim wurden jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Foto: Gerd Mecklenborg

 

Haren. Unter reger Beteiligung von Abordnungen der Mitgliederchöre hat die Jahreshauptversammlung des Kreischorverbands Emsland-Grafschaft Bentheim im Hotel Greive in Haren stattgefunden. Musikalisch begrüßt wurden die Teilnehmer durch den Harener Kirchenchor Musica.

 

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der Vorsitzende Georg Sewerin aus Sögel einstimmig in seinem Amt bestätigt. Einstimmig fiel das Votum der Delegierten auch für alle anderen Vorstandskandidaten aus. Der Vorstand des Kreischorverbands Emsland/Grafschaft Bentheim setzt sich somit wie folgt zusammen: Georg Sewerin (Vorsitzender), Winfried Aubreville (Geschäftsführer), Geerd Johannink und Wolfgang van Es (stellvertretende Vorsitzende), Hermann Aehlen (Schriftführer), Hans Georg Diekmann (Kreischorleiter), Ludwig Kronabel (stellvertretender Kreischorleiter), Hermann Meyer und Maria Feith-Pletz (Beisitzer).

 

Repertoire auffrischen

 

In seinem Jahresrückblick betonte Georg Sewerin, „dass sich gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen auch auf die Chöre auswirken und diese darauf reagieren müssen. Nur so können wir auch in Zukunft unter guten Bedingungen mit Freude und Erfolg unserer Leidenschaft, dem Chorsingen, nachgehen.“ Beim Blick in die Zukunft stünden viele Chöre vor der Hauptherausforderung, weiterhin bestehen zu können und neue Mitglieder zu gewinnen, so der Vorsitzende. Das Repertoire aufzufrischen, sich bei Auftritten zeitgemäßer zu präsentieren oder eventuell sogar den Chornamen zu modernisieren, könne dabei helfen. Per Videoclips wurden gelungene Beispiele „für eine gute Performance“ vorgeführt. Der Kreischorverband werde im Rahmen seiner Möglichkeiten die Mitgliederchöre auch weiterhin auf dem Weg der Zukunftssicherung unterstützen. Im Anschluss an den Jahresrückblick berichteten die Kreischorleiter über die Veranstaltungen und stellten ihre Planungen für 2017 vor. In Kooperation mit der Kontaktstelle Musik der Musikschule des Emslandes sei vom Kreischorverband Emsland-Grafschaft Bentheim eine Chorleiter D-Ausbildung veranstaltet worden. Weiterhin habe mit sehr guter Beteiligung ein Seminar für Stimmbildung stattgefunden. Große Resonanz und viel Begeisterung habe man beim Workshop „Rock und Pop im Chorgesang“ erleben können, und auch das Seminar „Singen im Kita-Alltag“ habe großen Anklang gefunden, hieß es weiter.

 

Hingewiesen wurde auf den Workshop „Chor 2020 – Die Zukunft unserer Chöre“, den Chorleiter D-Lehrgang und auf das Seminar „Kindergerechtes Singen“. Alle Veranstaltungen finden im laufenden Jahr statt, die Delegierten wurden über die genauen Termine informiert.

 

---

Bericht und Foto: Gerd Mecklenborg

Veröffentlicht am 16.02.2017

© Ems-Zeitung 

Alle Rechte vorbehalten
 

Protokoll und Präsentation des KreisChorVerbandstages

Kreischorverbandstag 2017: Protokoll
Kreischorverbandstag des KCV Emsland/Grafschaft Bentheim am 11.02.2017 im Hotel Greive in Haren
Protokoll-Kreischorverbandstag-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 164.2 KB
Präsentation Georg Severin: Mitgliederwerbung
Ideensammlung, Anregungen und Tipps für die
Gewinnung neuer Sängerinnen und Sänger
Mitgliederwerbung-20170211.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB


Wir sind Mitglied im
Chorverband Niedersachsen- Bremen

Ich liebe es wenn Lieder das ausdrücken, wozu mir die Worte fehlen.

 

Unbekannter Verfasser

 

Bankverbindung:

IBAN DE 62 2665 0001 1043 0007  00      BIC NOLADE21EMS